Hetzjagden auf dem Rasen

Die Attacken auf Schiedsrichter häufen sich in Deutschland. Körperlich und verbal. In der vergangenen Saison betraf das über 2.900 Referees. Ein Allheilmittel gegen die Verrohung, die de facto ein Angriff auf den Fußball ist, existiert offenbar nicht. Dazu das KOMPAKT-Interview mit dem Geschäftsführer des Fußball-Landesverbandes Sachsen-Anhalt, Christian Reinhardt.

Weiterlesen …

Investoren – Fluch oder Segen?

Der Fußball droht, immer mehr zum Spielball von Investoren und zwielichtigen Geldgebern zu werden. Das gilt international, aber in zunehmenden Maß auch für Deutschland. Selbst die dritte Liga bleibt davon nicht verschont. Eine Meldung aus Berlin, die manche Blätter nicht zufällig im Wirtschaftsteil  platzierten, ließ dieser Tage aufhorchen.

Weiterlesen …

Die Riesen von Wolmirstedt

Ehrgeiziges Sportprojekt in der Bördestadt. Die SBB Baskets streben in dieser Saison den Aufstieg in die zweite Bundesliga an. Das überdimensionale Banner mit der Aufschrift „SBB - Leistungszentrum für Sport, Marketing und Bildung“, das seit einiger Zeit im Zentrum von Wolmirstedt prangt, ist für den Vorbeigehenden kaum zu übersehen.

Weiterlesen …

Finale Furioso

Dominique Schaak ist Sachsen-Anhalts einziger Automobil-Rennfahrer, der diesen Sport professionell betreibt. Seit 2005 sitzt er im Cockpit, zunächst im Kart, später startete er in verschiedenen Formel- und Tourenwagenklassen. Im vergangenen Jahr feierte der Magdeburger mit dem Sieg beim renommierten 12-Stunden-Rennen von Imola den bisher größten Erfolg seiner Karriere.

Weiterlesen …

Treten auf der Stelle

Der 1. FC Magdeburg ist in der dritten Liga noch nicht aus der Phase der Selbstfindung herausgekommen. Als Tabellen-Achter befindet man sich im grauen Niemandsland. Eine Zwischenbilanz nach einem Viertel der Saison.

Weiterlesen …

Zurück zu alten Zeiten?

Nach der deutlichen Fury-Niederlage macht sich SES-Boxprofi Tom Schwarz wieder auf den beschwerlichen Weg nach oben. Am 28. September unternimmt er in der Stadthalle den ersten Schritt dazu. Nun muss der Star des Magdeburger SES-Stalls, der sich in der Wüstenstadt ein anständiges Zubrot verdiente, in heimischen Ringen erst einmal wieder etwas kleinere Brötchen backen.

Weiterlesen …